Goslar VU „Altstadt – Östlicher Teil“

Projektüberblick:

Für die Stadt Goslar liegt ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) vor, in welchem auch die Aspekte des „Städtebaulichen Denkmalschutzes“ ausgearbeitet wurden. Dabei hat sich gezeigt, dass insbesondere der östliche Teil der Altstadt um die Stephanikirche einer städtebaulichen und baulichen Aufwertung bedarf. Die Quartiere drohen andernfalls von der Entwicklung der gesamten Altstadt abzufallen. Bereits jetzt sind Leerstände und Modernisierungsstau wahrnehmbar. Der langfristige Erhalt des UNESCO-Weltkulturerbes hat obere Priorität; allerdings müssen die zahlreichen Baudenkmäler auch zeitgemäß nutzbar sein und für neue Zielgruppen erschlossen werden.

Leistungen:

  • Ermittlung, Aktualisierung und Darstellung der Strukturdaten
  • Bestandsaufnahme und Analyse der städtebaulichen Situation und der Alters- und Bevölkerungsstruktur, Benennung der städtebaulichen Missstände und Lösungsmöglichkeiten
  • Situation des ruhenden Verkehrs
  • Zusammenfassung Bestandsanalyse und Schlussfolgerungen, Ableitung von Entwicklungsschwerpunkten und -zielen; Gesamtbewertung und Beurteilung der Sanierungserfordernis
  • Ermittlung und Darstellung des Sanierungsaufwandes und Definition des Kostenrahmens, Handlungsfelder, Maßnahmen und Ziele; Kostenschätzung, Aufstellung der Kosten- und Finanzierungsübersicht
  • Vorschlag zur Abgrenzung des Sanierungsgebietes, Verfahrensfragen und Rechtsinstrumente
  • Beteiligung von Akteuren, lokaler Politik und Betroffenen
  • Vorbereitung des Förderantrages

Stand der Umsetzung:

  • Beschluss des Rates der Stadt Goslar über den Beginn Vorbereitender Untersuchungen: Ende Jan. 2015.
  • Vorlage Vorabzug VU im April 2015
  • Beteiligungsverfahren abgeschlossen
  • Gremiendurchlauf im April und Mai 2015
  • Antragstellung bis zum 1.6.2015

Weiterführende Informationen der Stadt

Auftraggeber:
Stadt Goslar, Fachdienst Stadtplanung
Art des Auftrags:
Vorbereitende Untersuchungen (VU) und Entwicklungskonzept einschließlich Antrag auf Aufnahme in das Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“
Standort:
Goslar (Nds.)
Auftragszeitraum:
2015
Ansprechpartner:
Michael Behrens