GOS-Icon-Stadtentwicklung-Teaser

Stadt am Wasser

Seepromenade Krakow am See

Projektüberblick:

Freizeit und Erholung nehmen für einen großen Teil der Bevölkerung einen hohen Stellenwert ein. Neben der Inanspruchnahme von Sport- und Freizeiteinrichtungen im Wohnumfeld und Nahbereich ist der eindeutige Trend zu Erholungsreisen zu verzeichnen, wobei attraktive Landschaften in Kombination mit einer intakten Umwelt und umfangreichen Freizeitangeboten bevorzugte Ziele darstellen.
Krakow am See blickt als Luftkurort auf eine lange Tradition zurück. Die Stärkung der vorhandenen touristischen Potentiale bildet ein übergeordnetes Handlungsfeld im Rahmen der städtebaulichen Erneuerung. Hauptaugenmerk wird auf die konzeptionelle und bauliche Aufwertung der öffentlichen Anlagen in der Stadt gerichtet.
Die Seepromenade als Impulsgeber für die Weiterentwicklung von Tourismus und Erholung wurde in ihrer Bedeutung und Stellung durch folgende Maßnahmen gestärkt:

  • Möblierung und Beleuchtung des ungenügend ausgestalteten Bereiches
  • Errichtung eines Steges für Boote (Bootsverleih u. -wanderung)
  • Gestaltung von Wanderwegen und Grünflächen
  • Befestigung und multifunktionaler Umbau zweier Parkplätze zur Bereitstellung von genügend Parkraum für Besucher der Stadt
  • Umbau und Restaurierung der Anlegestelle für das Ausflugsschiff Frauenlob
  • Errichtung eines Aussichtsturms, von Sanitäranlagen und einer Anliegerstraße

Leistungen:

  • Vorbereitung, Durchführung, Überwachung und Abrechnung der Erschließungsmaßnahmen
  • Einwerbung von Komplementärmitteln (ABM) und finanzwirtschaftliche Dienstleistungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
Auftraggeber:
Stadt Krakow am See, Bauamt
Standort:
Krakow am See
Projektvolumen:
ca. 1,7 Mio. €
Zeitraum:
1994-1997
Ansprechpartner:
Rainer Kamrath